Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Wer mit den Toten spricht (Raven & Flyte ermitteln Bd. 2)

Mein Exemplar von Wer mit den toten spricht
Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Diese Rezension zu Wer mit den Toten spricht von A.K. Turner ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch.

Spannende Ermittlungen, Gespräche mit den Toten und eine Rätselhafte Vergangenheit

Buchcover „Wer mit den Toten spricht“

Infos zum Buch

Autor: A.K. Turner
Verlag: Droemer Knaur
Seitenanzahl: 384
Preis: 15,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook] 16,49 € [Hörbuch]
ISBN: 978-3-426-28249-6
Erschienen am 1. September 2022

Buch kaufen

Erster Satz

»Er war immer so ein fröhlicher Junge.«

Darum geht es

Cassie Raven arbeitet in der Gerichtsmedizin als Sektionsassistentin. Sie kümmert sich um die Toten und die Hinterbliebenen. Eigentlich ist die junge Frau, die auf Tattoos und Piercings steht und ihr halbes Leben umgeben von Leichen ist, sehr hart im nehmen. Doch als ihre Großmutter ihr verrät, dass ihr tot geglaubter Vater noch lebt und er der Mörder ihrer Mutter ist, ist sie tief erschüttert. Cassie, die ihren Vater liebevoll in Erinnerung hat und nicht glauben kann, dass er tatsächlich als Mörder siebzehn Jahre inhaftiert war, stellt mit Hilfe von DS Flyte und einem guten Freund von der Straße Nachforschungen an. Es dauert nicht all zu lang, da kommen Cassie Zweifel: War es wirklich ihr Vater, der für den Mord ihrer Mutter verantwortlich war? Oder war er einfach 17 Jahre lang unschuldig im Gefängnis gewesen, während der wahre Mörder noch immer auf freiem Fuß ist?

Über A.K. Turner

A. K. Turner, die viele Jahre als Produzentin für die BBC arbeitete, dreht Dokumentarfilme und True Crime-Dokumentationen für das Fernsehen. Sie entwickelte die Figur der Cassie Raven, Assistentin der Rechtsmedizin, ursprünglich für eine BBC Radio-Sendung. 
Val McDermid entdeckte die Autorin und lud sie zum Harrogate Crime Festival ein. Ihr erster Roman mit Cassie Raven Tote schweigen nie hat die Leser begeistert. A. K. Turner lebt in London.

Weitere Werke

  • Toten schweigen nie
  • Mörderische Aussichten

Wie mir »Wer mit den Toten spricht« gefallen hat

Zu aller erst: Ich dachte das wäre ein einzel Band, daher hatte ich es auch angefragt. Gut für mich ist, dass man die Bücher unabhängig von einander lesen kann.

Über die Cover Gestaltung

Das Cover fand ich einfach unfassbar ansprechend und spannend. Mit der Farbgebung, dem Muster im Hintergrund, den Roten Akzenten. Sehr gelungene Arbeit! Auch in Kombi mit Band 1, dessen Cover ähnlich aufgebaut ist, sehr schön zu betrachten.

Bewertung: 5 von 5.

Über den Schreibstil

A.K. Turner hat einen sehr angenehmen, schlichten Schreibstil. Nichts besonderes, muss ich sagen, aber dennoch schön zu lesen.

Bewertung: 4 von 5.

Cassie viel ist immer schwer, sich anderen Menschen anzuvertrauen: Die Lebenden waren so viel komplizierter als die Toten.
– Seite 65

Über die Charaktere

Die Protagonisten von »Wer mit den Toten spricht«

Cassie Raven ist schon irgendwie gewöhnungsbedürftig. Und ehrlich gesagt betrachte ich sie noch immer mit etwas Abstand. Sie ist nicht die Art von Protagonistin, mit der ich mich besonders gut Auseinandersetzen kann, bzw. mit der ich besonders gut auskommen. Dennoch war sie doch ziemlich faszinierend und interessant.

Die Nebenfiguren von »Wer mit den Toten spricht«

Ebenso wie Cassie waren auch die Nebenfiguren sehr… interessant. Interessant und Skurril. Eine Art von Mensch, mit der ich wenig zu tun habe.

Mal ganz allgemein gesagt: Die Figuren waren für mich jetzt nicht die coolsten. Ich konnte mit denen wenig Anfangen, fand sie aber für die Story ganz interessant.

Bewertung: 3 von 5.

Über die Handlung

Der Aufbau der Handlung hat mir sehr gut gefallen. Ich bin schnell in das Buch rein gekommen und hatte auch nie das Gefühl, dass es langweilig wurde. Es war ein Buch, das ich so richtig gemütlich lesen konnte. Es hat mich nicht so gefesselt, dass ich es nur so verschlungen habe. Es war aber auch nicht übertrieben langatmig. Die Spannungskurve war sehr schön. Sodass es gegen Ende einfach doch noch echt fesselnd für mich war.

Die Ermittlung und Gedankengänge der Protagonistin fand ich hier auch sehr cool dargestellt. Man hat nach und nach einfach viel von der Vergangenheit erfahren und wurde immer wieder überrascht. So auch vor allem gegen Ende, wo es zur Auflösung des Falls kam. Ganz ehrlich. Mit diesem Ende habe ich einfach nicht gerechnet. Sehr cool gemacht!

Bewertung: 4 von 5.

Fazit

Kein Buch, von dem ich jetzt großartig schwärmen würde, aber ein Buch, das Thriller Fans mal ganz gemütlich lesen können! Eine spannende und skurrile Storyline!

Gesamt

Bewertung: 4 von 5.
Signatur der Autorin
Du hast eine Rezension zu diesem Buch veröffentlicht?

Schreib mir doch unter diesem Beitrag ein Kommentar und verlinke deinen Beitrag. Dann verlinke ich deine Rezi gerne!

*Affilliate Links

Hope

Hi! Ich bin Hope, 21 Jahre alt und bereits seit 2016 als Bloggerin aktiv. Some facts: Slytherin Girl | Coffee addicted | Ultimate Bias: Lee Taemin

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: