Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Das Ritual von London (Alex-Verus 2)

Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Diese Rezension zu Das Ritual von London von Benedict Jacka ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch.

Wow. Ein magisches Abenteuer, dass mich sprachlos zurücklässt.

Das Ritual von London Cover
Das Ritual von London von Benedict Jacka

Infos zum Buch

Reihe: Alex Verus
Autor: Benedict Jacka
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 384
Preis: 11,00 € [Taschenbuch] 9,99 € [Taschenbuch] 21,95 € [Hörbuch download]
ISBN: 978-3-7341-6169-8
Erschienen am 15. April 2019

Buch kaufen

Erster Satz

Die alte Fabrik war ein Ort, wie man ihn nur in den übelsten Gegenden großer Städte fand.

Darum geht es

Alex Verus ist ein einfacher Magier aus London. Ein Wahrsager, der einen kleinen Laden in Camden betreibt, in dem er magische Gegenstände verkauft. Er möchte eigentlich nur in Ruhe leben und seine Freundin Luna schützen. Luna ist mit einem geheimnisvollen, unbrechbaren Fluch belegt, der sie selbst schützt, aber jedem, der ihr zu nahe kommt gefährlich wird. Sie wünscht sich nichts mehr als Endlich die Nähe eines Menschen genießen zu können. Eines Tages kommt Sie mit einem Freund in Alex Laden, in der Hoffnung, dass er den beiden Weiterhelfen kann. Bei dem Besuch lässt Luna’s Freund ein mächtiges Artefakt mitgehen, einen magischen Wunscherfüller. Lunas größte Hoffnung ist es, durch diesen endlich ihren Fluch los zu bekommen. Doch Wunscherfüller machen nie nur das, was man sich wünscht. Sie fordern einen hohen Preis.

Während Alex also versucht Luna vor schrecklichen Fehlern zu bewahren, muss er auch noch böse Zauberer bekämpfen und plötzlich steht die wunderschöne Zauberin Meredith vor seiner Tür, die seine Hilfe benötigt. Zu spät merkt Verus, dass hinter all dem mehr steckt als er ahnt.

Über Benedict Jacka

Benedict Jacka (geboren 1980) ist halb Australier und halb Armenier, wuchs aber in London auf. Er war 18 Jahre alt, als er an einem regnerischen Tag im November in der Schulbibliothek saß und anstatt Hausaufgaben zu machen, Notizen für seinen ersten Roman in sein Schulheft schrieb. Wenig später studierte er in Cambridge Philosophie und arbeitete anschließend als Lehrer, Türsteher und Angestellter im öffentlichen Dienst. Das Schreiben gab er dabei nie auf, doch bis zu seiner ersten Veröffentlichung vergingen noch sieben Jahre. Er betreibt Kampfsport und ist ein guter Tänzer. In seiner Freizeit fährt er außerdem gerne Skateboard und spielt Brettspiele.

Weitere Bücher

  • Das Labyrinth von London (Alex-Verus 1)
  • Der Magier von London (Alex-Verus 3)
  • Der Meister von London(Alex-Verus 4)
  • Der Wächter von London (Alex-Verus 5)
  • Das Rätsel von London (Alex-Verus 6)
  • Der Mörder von London (Alex-Verus 7) NEU
  • Der Gefangene von London (Alex-Verus 8) DEMNÄCHST

Wie mir »Das Ritual von London« gefallen hat

Meine Schwester @empireofbookz und ich haben das Buch gemeinsam gelesen. Genau genommen haben wir uns sogar die ganze Reihe gemeinsam vorgenommen, denn die Bücher stehen schon eine Weile bei uns im Regal. Trotz dass ich erst gar keine wirkliche Lust auf dieses Buch hatte, hat es mich doch echt begeistern können!

Über die Cover Gestaltung

Ich. Liebe. Das. Cover. Dem Designer, der diese Cover gestaltet hat gebührt mein größter Respekt und meine Bewunderung. Das Cover ist einfach ein richtiger Eyecatcher.

Bewertung: 5 von 5.
Das Riual von London.
Das Riual von London: Meine Markierungen im Buch.
Das Riual von London: Meine Markierungen im Buch.

Über den Schreibstil

Ich muss wirklich sagen, der Autor schreibt einfach klasse. Sein Schreibstil lässt sich super angenehm lesen, ist fesselnd, spannend und zugleich unfassbar amüsant. Und obwohl seine Kapitel unfassbar lang sind – was ich normalerweise gar nicht mag – fliegen die Seiten nur so vorrüber. Man kommt durch seinen locker, lustigen und vor allem auch lebendigen Stil so schnell voran. Ich liebe es.

Bewertung: 5 von 5.

»[…]Ich habe keine Hellseher-Hotline zu deinen toten Verwandten, ich weiß nicht, ob du in deiner Karriere Erfolg haben wirst, und ich habe keine Ahnung, wann du heiraten wirst. Ich kann dich nicht nach Hogwarts bringen oder in irgendeine andere magische Schule, und wenn du diesen dummen glitzernden Vampir auch nur erwähnst, dann
werde ich etwas wirklich Unerfreuliches mit dir anstellen.«
– Seite 45

Über die Charaktere

Die Protagonisten von Das Ritual von London

Alex Verus ist so ein genialer, super cooler, süßer, witziger Protagonist, der mir schon im ersten Band schnell ans Herz gewachsen ist. Ich liebe seine Persönlichkeit einfach, seine Ehrlichkeit, seinen Mut, seinen Humor. Er ist einfach ein genialer Protagonist.

Die Nebenfiguren von Das Ritual von London

Luna gefällt mir ebenso gut. Ihre Entwicklung hat mir in diesem Band am besten gefallen. Sie ist einfach eine klasse Figur, die diese Geschichte so lebendig macht.

Ebenso Arachne, die 3-Meter große Spinne, ist mir schnell ans Herz gewachsen. Sie ist definitiv die mit Abstand coolste Figur in dieser Reihe, die ich auf keinen Fall missen möchte. Ich fand es super schön, dass sie in diesem Band wieder so viel vorkam.

Bewertung: 5 von 5.

Über die Handlung

Trotz dass ich eigentlich gar keine Lust auf dieses Buch hatte, hat es mich einfach sehr schnell eines besseren belehren können. Das Buch hat mich von Beginn an gecatched. Ich kam einfach schnell voran und das trotz der ewig Langen Kapitel. Wie beim Schreibstil schon erwähnt kann ich sowas eigentlich überhaupt nicht leiden, doch hier: Aboslut kein Problem. Ich bin so schnell voran gekommen.

Die Handlung des Buchs hat auch schnell an Spannung zugenommen. Es war also von Beginn an nicht langweilig.

Was mir auch besonders gut an dem Buch gefallen hat: Erst nach und nach hat alles einen Sinn ergeben, bzw. erst nach und nach hat sich alles zusammengefügt und du hast erkannt, was da eigentlich vor sich geht und wie verstrickt das ganze ist. Das war so klasse gemacht.

Besonders das Ende hat mich dann einfach umgehauen und auch nicht mehr losgelassen. Es war so fantastisch und voll überraschender Wendungen, dass ich doch etwas laut geworden bin (Meine Schwester hat mich drei Stockwerke tiefer noch schreien gehört xD).

Ja, ich blieb dann ganz schön sprachlos zurück. Es hat so Spaß gemacht.

Bewertung: 5 von 5.

Mein Fazit

Absolut genial. Dieses Buch ist gleichermaßen fesselnd und spannend wie amüsant.

Gesamt

Bewertung: 5 von 5.
Signatur der Autorin
Weitere Leserstimmen zu Das Ritual von London von Benedict Jacka

Hope

Hi! Ich bin Hope, 20 Jahre alt und bereits seit 2016 als Bloggerin aktiv. Some facts: Slytherin Girl | Coffee addicted | Ultimate Bias: Lee Taemin

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: