Seawalkers Wilde Wellen

Werbung

Hi!
Schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast. Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Seawalkers Wilde Wellen

Naturkatastophe, Liebeskummer und illegale Haikämpfe.

Die Seawalkers Reihe von Katja Bradnis

Infos zum Buch

Autor: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 320
Preis: 14,00 €
ISBN: 978-3-401-60527-2
Erschienen am Juni 2020

Buch Kaufen

Amazon

Thalia

Hugendubel

Darum geht es

Mit all den neuen Schülern aus dem Sumpf, die Ella an ihre Schule eingeladen hatte, gibt es jede Menge Aufregung auf dem Gelände. Jack Clearwater und die anderen Lehrer haben alle Hände voll zu tun um die wilde Bande zu bändigen. Da fehlt es grade noch, dass ein Hurrikan auf Sie zu kommt. Ihnen bleibt nicht viel Zeit sich darauf vorzubereiten und die Schüler zu evakuieren.

Shari und die Delfine, sowie Tiago, Chris und Frau White wollen während des Sturms im Meer nach Schutz suchen. Leider keine so gute Idee. Die Delfine haben die Kraft der Naturkatastrophe weit überschätzt und als es endlich rum ist, fehlt einer der Schüler.

Tiago und Co. machen sich schreckliche Sorgen um ihren verschollenen Freund. Und da das nicht ausreicht, hat die Schule durch den Sturm auch noch jede Menge Geldprobleme. Ellas Mutter Lydia kommt das nur sehr gelegen. So schafft sie es endlich, ihren Plan, die Schule in ein Vergnügungspark umzuwandeln, durchzusetzen.

Während all dieser Probleme erfährt Tiago von der neuen Schülerin Izzy, dass irgendwo an der Küste illegale Haikämpfe stattfinden. Das kann er nicht einfach so stehen lassen. Natürlich fängt er an, dem nachzuforschen. Was er dabei herausfindet, kann er gar nicht glauben.

Das Cover

Das Cover des dritten Bands der Reihe gefällt mir wieder mega gut. Tatsächlich finde ich es bisher am schönsten. Es ist natürlich wieder im selben Stil gestaltet, wie die vorherigen, diesmal jedoch in verschiedenen Grün- und Braun-Tönen. Diese Farben spielen, denke ich, auf den Hurrikan an. Auf die aufgewühlte, chaotsiche See.

Übrigens ziert der Gürteltierwandler Jasper diesmal das Cover (Gürteltiere sind echt knuffig *-*).

Der Schreibstil

Ich kann es einfach nicht oft genug sagen: Katja Brandis hat einen ganz fantastischen Schreibstil!

Die Autorin erzählt die Geschichte aus Tiagos sicht und das reichlich lebendig. Sie malt mit ihrer Wortwahl eindeutige Bilder in meinen Kopf, sodass ich mir immer vorkomme, als würde ich einen Film schauen. Dennoch ist der Schreibstil einfach gehalten, immerhin ist das Buch ja eher für jüngere Kinder. Es ist also leicht verständlich und nicht sehr anspruchsvoll (das ist nicht abwertend gemeint!).

Über Katja Brandis

Katja Brandis, geb. 1970, studierte Amerikanistik, Anglistik und Germanistik und arbeitete als Journalistin. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und hat inzwischen zahlreiche Romane für junge Leser veröffentlicht. Sie lebt mit Mann, Sohn und drei Katzen in der Nähe von München.

Quelle: arena-verlag.de und mehr: katja-brandis.de

Wie ich das Buch finde

Ich bin ein mega Fan der Autorin und hab bereits einige Bücher von ihr gelesen. Unter anderem „Ruf der Tiefe“. Mein Lieblingsbuch von Katja Brandis, daher hat es mich wahnsinnig gefreut, dass sie die beiden Protagonisten Leon und die Krake Lucy mit einbezogen hat.

Jetzt aber erstmal von Anfang an. Der zweite Band der Seawalkers Reihe hatte mich nicht ganz so gepackt, wie der erste. Das war bei „Wilde Wellen“ gar nicht so. Von Seite 1 an war ich total gefesselt. Es gab ja auch jede menge Action mit den chaotischen neuen Schülern aus dem Sumpf und dem Hurrikan. Gleich auf den ersten Seiten gab es Drama und Spannung. Und das Endete nach der Naturkatastrophe keinesfalls.

Vom Regen in die Traufe

Für Tiago und die anderen Schüler der Blue Reef Highschool ging es im dritten Band der Reihe jedes mal vom Regen in die Traufe. Es wurde also nie langweilig. Nach dem Hurrikan hieß es erstmal aufräumen und Geld verdienen. So wurde Lydia Lennox Plan, aus der Schule einen Freizeitpark zu machen doch noch umgesetzt. Die Schüler mussten also als trainierte Delfine, liebevolle Seelöwen und böse Haie ihr bestes geben. Mit dieser kleinen Show, verdienten Sie reichlich Geld für die Reperaturen der Schule. Doch Lydia war das nicht genug. Sie wollte Jack Clearwarter von der Schule haben. So sorgte Sie für reichlich Ärger und bedrängte den jungen Schulleiter. Jack drohte die Schule zu verlieren. Doch Tiago, Shari und Co ließen ihn nicht im Stich. Und Mit dabei waren wieder Carag und seine Freunde aus der Cleawater High, die Jack ebenfalls tatkräftig unterstützten.

Illegale Haikämpfe und Tiago mitten drin

Neben den Problemen der Schule, hatte Tiago auch noch mit üblen Gerüchten zu kämpfen. Die neue Schülerin Izzy hatte ihm nämlich von illegalen Kämpfen mit Haien erzählt. Das konnte Tiago nicht einfach so stehen lassen. Er stellte also Nachforschungen an und fand sehr schnell eine heiße Spur. Ehe er sich versehen konnte, war er mitten drin. Und wem er auf diesen Kämpfen wieder traf, überraschte ihn. Aber dazu möchte ich euch nicht Spoilern. Ich kann nur sagen: Katja Brandis sorgt in dieser Nebenhandlung für reichlich Überraschungen und Spannung.

Bekannte Gesichter

Zu einem anderen Thema, das mir unheimlich an dem Buch gefallen hat. Lucy, die Krakenwandlerin, ist die Lucy aus „Ruf der Tiefe“.

„Ruf der Tiefe“ ist mein absolutes Lieblingsbuch der Autorin. Meine Mutter hat mir und meinen Geschwistern daraus vorgelesen. Ich war immer mega neidisch auf Leon und wollte so gerne so sein wie er. Aber genug davon.

Es hat mich gefreut, dass Katja Brandis die beiden Charaktere mit in die Seawalkers Reihe aufgenommen hat. Dadurch hat sie für mich ein Mutliversum erschaffen (Wie bei den ganzen Marvel-Filmen). Das Leon irgendwann ebenfalls auf der Blue Reef High auftauchte und in der Story auch noch eine wirklich wichtige Rolle spielte, hat mir daher mega gut gefallen. Es war ein absolutes Highlight für mich.

Auch sonst war das Buch wieder sehr gelungen. Es wurde nie langweilig. Im dritten Band kamen zudem einige neue Gesichter hinzu. Man lernte viele neue Leute lieben und einige auch hassen.

Ich bin wirklich gespannt, wie es nach dem sehr überraschenden Ende weitergeht. Und freue mich darauf zu erfahren, ob Leon und Lucy weiterhin eine wichtige Rolle spielen werden.

Randnotiz: Ruf der Tiefe

Mit seinen 16 Jahren ist Leon bereits ein Profi: Er gehört zur Elite der Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, sucht Leon im Pazifischen Ozean nach Rohstoffen am Meeresgrund. Die Tiefsee ist sein Zuhause, viel vertrauter als das ‚oben‘. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich ‚Todeszonen‘ aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht nach oben, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang machen Leon und Lucy eine gefährliche Entdeckung – und geraten in große Schwierigkeiten. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von ‚oben‘, erweist sich als Leons einzige Verbündete …

Nicht nur unterhaltung

Mit „Seawalkers“ möchte Katja Brandis nicht nur junge Leute zum lesen animieren und unterhalten. In der Reihe geht die Autorin oft auf die Verschmutzung der Meere ein. Sie beschreibt aus Tiagos Sicht, wie schlimm die Verschmutzung für die Tiere ist und zeigt auch die Gefahren auf.

Der Umwelt zu liebe ist der dritte Band auch mit einer CO2 Einsparung von 27 % produziert worden. Zudem findet man im Anhang des Buchs eine kleine Liste mit 10 Dingen, die man für das Meer tun kann.

Durch diesen Einsatz für die Umwelt wird mir die Autorin nur noch sympatischer. In dieser Hinsicht kann ich die Reihe auch nur weiter empfehlen, da sie wirklich sehr aufschlussreich ist. Sie veranschaulicht die Verschmutzung der Meere, sowei die Auswirkungen und Gefahren auf die Tiere.

Fazit

Eine fesselnde Fortsetzung der beliebten Seawalkers Reihe. Geschmückt mit reichlich action, abenteuer und vielen Überraschungen. Ein Buch das nicht nur als Unterhaltung dient, sondern auch noch auf die Verschmutzung der Ozeane hinweißt.

Bewertung

Bewertung: 5 von 5.

Verbreite meinen Post

About Author

hopesuniverse

Bloggerin aus Bayern, 19 Jahre alt, Designerin und Fotografin

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.