Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Obsidian Schattendunkel

Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Diese Rezension zu Obsidian Schattendunkeln von Jennifer L. Armentrout ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch.

Klischeebelastetes und teils kitschiges Buch, aber spannende, unterhaltende Handlung

Infos zum Buch

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 432
Preis: 9,99 Euro [Taschenbuch] 18,99 Euro [Hardcover] 9,99 Euro [eBook]
11,49 Euro [Hörbuch] 9,95 Euro [Hörbuch download]
ISBN: 978-3-551-31601-1
Erschienen am 10.Januar 2018

Buch kaufen

*Affilliate Links

Erster Satz

Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde schon funktionieren.

Darum geht es

Nach dem Tod ihres Vaters zog Katy zusammen mit ihrer Mutter aus Florida weg. Sie wollten all das hinter sich lassen. Nun findet Katy sich in einer kleinen Stadt mitten in West Virginia wieder. Ohne Internet. Für eine Buchbloggerin die Hölle. Sie ist alles andere als begeistert und daran ändert auch der gut aussehende Nachbar nichts. Er ist ein richtiger Kotzbrocken und verdammt unverschämt. Anders seine Schwester, die Katy sofort ans Herz wächst. So gern sie mit ihr auch zeit verbringt, Daemon macht ihnen die Freundschaft unmöglich. Er scheint alles daran zu setzen, seine Schwester zu schützen. Doch wieso denkt er, er muss sie vor Katy beschützen? Schnell wird Katy klar, dass die beiden etwas zur verbergen haben.

Autorenfoto. Foto: © Franggy Yanez Photography
© Franggy Yanez Photography

Über die Autorin

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten.

Wie es mir gefallen hat

Osidian Schattendunkel ist das erste Buch, das ich von Jennifer L. Armentrout gelesen habe. Meine Schwester hat es mir wärmstes Empfohlen, allerdings konnte es mich nicht ganz so begeistern wie sie.

Sie schüttelte den Kopf. »Er hat einen schlechten Tag. Er zickt dann immer total rum, glaub mir. Er hat nichts gegen dich. Wir sind Zwillinge. Selbst ich würde ihn an allen Tagen, die auf G enden, liebend gerne umbringen. Daemon umgibt sich mit einer rauen Schale. Er hat eben Probleme mit… Leuten.«
– Seite 22

Über die Cover Gestaltung

Das Cover von Obsidian hat mir gut gefallen. Die Farben, die Silhoutte und die Schriftwahl passen gut zusammen und geben ein harmonisches, ästhetisches Gesamtbild ab. Auch die Aufteilung der verschiedenen Elemente wirken perfekt.

Bewertung: 5 von 5.
Taschenbuch Obsidian Schattendunkeln von Jennifer L. Armentrout
Taschenbuch Obsidian Schattendunkeln von Jennifer L. Armentrout

Über den Schreibstil

Die Autorin konnte mich mit ihrem lebendigen, abwechslungsreichen Schreibstil begeistern. Ich fand schnell die Handlung hinein und konnte mir die Szenen hervorragend vorstellen.

Bewertung: 5 von 5.

Er grinste. »Nächste Frage?«
»Warum bist du so ein Arsch?« Die Worte platzten aus mir heraus,
bevor ich sie noch einmal überdenken konnte.
»Jeder muss doch ein Spezialgebiet haben.«
»Du beherrscht deins jedenfalls großartig.«
– Seite 227

Über die Charaktere

Katy schien mir zu Beginn sehr sympathisch, besonders weil sie ebenfalls eine Buchbloggerin ist. Sie ist eine selbstbewusste, schlagfertige junge Frau, die ihrer Mutter wahnsinnig liebt. Trotz ihrer Schlagfertigkeit wirkt sie durch ihre Gedankengänge immer wieder unsicher.

Daemon ist ein wandelndes Klischee. Sieht unnatürlich gut aus, ist absolut arrogant, unverschämt und Katy gegenüber abweisend. Sein ständiger Stimmungswechsel und vor allem sein scheinheiliges Verhalten Katys Mutter gegenüber hat mich etwas genervt.

Dee ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie war einfach zuckersüß und bemühte sich um eine Freundschaft mit Katy. Im Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder ist sie höflich, nett, lebensfroh und absolut begeistert von Katy.

Die anderen Figuren waren alle ziemlich oberflächlich und kamen eher selten vor. Die meisten Zeit ging es nur um Katy, Dee und Daemon.

Bewertung: 5 von 5.
Buchrücken Obsidian Schattendunkeln von Jennifer L. Armentrout
Buchrücken Obsidian Schattendunkeln von Jennifer L. Armentrout

Über die Handlung

Die Handlung hat mir nicht von Beginn an gefallen und war ziemlich klischeebehaftet. Wie viele andere Blogger in ihrer Rezension schreiben, erinnert die Handlung sehr an Twilight. Der Einstieg in das Buch fiel mir auch ziemlich schwer, besonders wegen den kitschigen Dialogen und dem klischeehaften Verhalten von Bad Boy Daemon.

Lediglich der Schreibstil hat mich zu Beginn angespornt weiterzulesen. Mit der Zeit fand ich in die Geschichte und hatte meinen Spaß beim Lesen. So kitschig es also wirkte, die Handlung fesselte mich dennoch und konnte mich gut unterhalten. Und das ist doch der Sinn beim Lesen. Es soll Spaß machen.

Besonders das Ende hat mir sehr gut gefallen und ließ mich nicht mehr los.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit

Ein klischeebehaftetes, teils kitschiges Buch, doch trotzdem konnte es mich mit seiner spannenden Handlung und der Charakterentwicklung unterhalten.

Gesamt

Bewertung: 4 von 5.
Signatur der Autorin
Weitere Leserstimmen zu Obsidian von Jennifer L. Armentrout

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: