Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester

Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Diese Rezension zu Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester von Juno Dawson ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch.

Schwacher Mittelteil und etwas langatmig, aber starkes Ende

Buchcover Der Hexenzirkel Ihrer Majestät Die falsche Schwester von Juno Dawson

Infos zum Buch

Autor: Juno Dawson
Verlag: Knaur TB
Seitenanzahl: 512 
Preis: 16,99 € [Taschenbuch] 12,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-426-52880-8
Erschienen am 01.06.2023

Buch kaufen

Erster Satz

Noch heute erzählt man sich von dem Sturm, der Irland heimsuchte, als Miranda Kelly nach Inishmaan fuhr.

Vorsicht Spoiler

Dieser Beitrag ist eine Rezension zu einem zweiten Band. Es kann also die Handlung der Reihe gespoilert werden!

Darum geht es

Nach den erschütternden Ereignissen rund um Helena, die Hohepriesterin des Hexenzirkels Ihrer Majestät, steht für die Hexen Niamh, Leonie und Elle alles auf dem Spiel: Während Niamh zur neuen Hohepriesterin aufsteigt, begibt Leonie sich auf die lebensgefährliche Suche nach dem Verräter Hale, der einst den Bürgerkrieg unter den Hexen angezettelt hatte.

Für Elle bricht eine Welt zusammen, als sie herausfindet, dass ihr Mann sie seit Jahren betrügt. Doch weder Elle noch Leonie ahnen, dass mit Niamh etwas ganz und gar nicht stimmt. Und dann ist da noch die Prophezeiung der Orakel, die besagt, dass das magische Kind Theo das Ende der Welt einläuten wird …

Über Juno Dawson

Juno Dawson ist Journalistin und Schriftstellerin. Ihre Bücher wurden mehrfach international ausgezeichnet. Die britische Autorin ist selbst Teil der LGBTQ+-Community und engagiert sich mit ihrem Schreiben und darüber hinaus für gesellschaftliche Aufklärung. Ihre Romane sind von starken LGBTQ+-Figuren geprägt, und auch mit ihren Sachbüchern möchte sie queeren Jugendlichen Mut machen. 2018 ging ihr Traum in Erfüllung, einen Doctor Who-Roman mit der ersten weiblichen Besetzung des Doktors zu schreiben. Dawson lebt mit ihrem Ehemann in Brighton. Ihre erste Fantasy-Trilogie für Erwachsene rund um vier Hexenfreundinnen und ein begabtes Kind, das die Welt verändern wird, erscheint im Dezember 2022 bei Droemer Knaur. Der erste Band stieg kurz nach Erscheinen auf Platz 1 der Sunday-Times-Bestsellerliste ein.

Weitere Werke

  • Der Hexenzirkel Ihrer Majestät Das begabte Kind

Wie mir »Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester« gefallen hat

Auch Band 2 dieser Urban Fantasy Reihe von Juno Dawson konnte mich begeistern, auch wenn das Buch seine Schwächen hatte.

Über die Cover Gestaltung

Das Design der Buchcover gefällt mir verdammt gut. Ich liebe die Gestaltung der gesamten Reihe. Sie passen perfekt zusammen und harmonieren auch mit der Farbkombination sehr gut.

Ich liebe die kleinen Details im Design.

Bewertung: 5 von 5.

Über den Schreibstil

Der Schreibstil von Juno Dawson ist wirklich genial und sehr lebendig. Man kann sich super in die Welt hineindenken. Was ich bemerken muss: Juno Dawson hat einen sehr reifen Schreibstil, der für meinen Lesegeschmack eigentlich recht ungewöhnlich ist.

Bewertung: 4 von 5.

Erst jetzt erkannte Ciara, was sie getan hatte. Harkaway lächelte leise, und sie verstand, dass sie ihm gerade die Arbeit abgenommen hatte. Sie hatte den Premierminister davon überzeugt, dass Hexen eine tödliche Gefahr darstellten. Sie hatte einen riesigen Fehler begangen, und Niamh wäre niemals so dumm gewesen.
– Seite 257

Über die Charaktere

Die Protagonisten von »Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester«

Die Entwicklung der Protagonisten waren super interessant zu verfolgen. Grade die Sicht von Ciara war in Band 2 mein Highlight.

Die Nebenfiguren von »Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester«

Auch die Nebenfiguren haben mir sehr gut gefallen. Jeder einzelne hat zur Lebendigkeit der Story beigetragen.

Bewertung: 5 von 5.

Triggerwarnung zum Buch

Dieses Buch behandelt: Frauenfeindlichkeit, Rassismus, Sexismus, Transfeindlichkeit, Substanzabhängigkeit

Über die Handlung

Nachdem Band 1 so krass geendet hat, konnte ich es nicht erwarten mit dem Folge Band anzufangen. Der Einstieg war abrupt und zuerst etwas verwirrend. Es schloss nicht direkt bei Band 1 an, sondern startete mit einer Rückblende aus der Sicht von Niamhs und Ciaras Mutter, als diese mit den Zwillingen Schwanger war.

Sehr viel Hintergrundgeschichte und Politik

Der Verlauf von Band 2 offenbarte immer mehr Infos zu Ciara, was mir sehr gut gefallen hat. Immerhin hat man im ersten Band kaum etwas über sie Erfahren. Nach und Nach konnte man sich ein immer besseres Bild von der Beziehung der beiden Schwestern machen und erfuhr zudem einige krasse Dingen über ihre Vergangenheit, die einen sprachlos zurückließen. Das hat mir echt gut gefallen.

Auch bei den anderen Figuren erfuhr man einiges neues und lernte sie besser kennen. Zudem konnte man sich nach und nach einfach ein besseres Bild der Beziehungen zwischen den einzelnen Protagonisten machen. Die Verstrickung all dieser Figuren in dieser Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Man hatte einfach ein Gefühl, als wäre man ein Teil dieser magischen Geschichte.

Leider stand grade im Mittelteil von Band 2, die Politik im Hexenzirkel im Vordergrund, was das ganze Buch etwas langatmig machte. Es passierte hier nicht so viel aufregendes. Es wurden eher viele Infos offenbart, die zwar wichtig für den Verlauf der Geschichte und dem Hintergrund der einzelnen Figuren sind, die Handlung aber doch etwas schleppend gestalteten. Zumindest war das mein Gefühl.

Verdammte Cliffhanger

Doch Juno Dawson rettete den Verlauf der Story mit dem Ende. Auf den letzten Seiten sammelte sich all die vermisste Spannung an und brach mit einem unfassbaren Cliffhanger über den Leser ein. Das hat mir unfassbar gut gefallen und hat mich einmal mehr mit dem Verlangen nach mehr zurückgelassen.

Bewertung: 4 von 5.

Fazit

Schwächer als Band 1, langatmiger Hauptteil, dafür aber verdammt geniales Ende, dass einen im Dunkeln zurücklässt.

Gesamt

Bewertung: 4 von 5.
Signatur der Autorin
Weitere Leserstimmen zu »Der Hexenzirkel ihrer Majestät Die falsche Schwester«
*Affilliate Links

Hope

Hey! Ich bin Hope und ich schreibe hier auf Hopes Universe über Bücher, ein bisschen Spiritualität und Gaming.

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: