Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Der Roadtrip. SEX EDUCATION

Der Roadtrip Sex Education von Katy Birchall
Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Diese Rezension zu Der Roadtrip. SEX EDUCATION von Katy Birchall ist meine persönliche, ehrliche Meinung zum Buch.

Ein lustiges und spannendes Extra Abenteuer unserer SEX EDUCATION Helden.

Das Buchcover von Der Roadtrip SEX EDUCATION
Buchcover von Der Roadtrip SEX EDUCATION

Infos zum Buch

Autor: Katy Birchall
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 352
Preis: 15,00 € [Taschenbuch] 11,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-401-60663-7
Erschienen am 16. September 2021

Buch kaufen

Erster Satz

Maeve klappte das Buch zu und seufzte.

Darum geht es

Maeve bekommt von ihrem Bruder einen verzweifelten Anruf. Er wurde verhaftet. Angebelich habe er eine Diamantkette gestohlen, doch Sean beteuert, dass er unschuldig ist. Er hat sonst niemanden und bitte daher seine Schwester um Hilfe.

Gemeinsam mit ihren Freunden Otis, Aimee und Eric macht sie sich auf den Weg zu ihm, um seine Unschuld zu beweisen. Doch selbst Maeve ist nicht überzeugt davon, dass Sean diese Kette nicht gestohlen hat. Ihr Vertrauen zu ihrem Bruder ist nicht das Beste.

Undercover nähern die vier Freunde sich der Freundesgruppe, mit der Sean abgehangen hat. Darunter ist Tabithea, deren Kette gestohlen wurde. Sean schwört darauf, dass einer von ihnen ihm dieses Verbrechen anhängen möchte. Maeve, Otis, Aimee und Eric arbeiten daran dieses Verbrechen zu lösen.

Können Sie es schaffen seine Unschuld zu beweisen? Oder hat Maeve recht mit ihren Zweifeln und Sean ist tatsächlich der Täter?

Über Katy Birchall

Katy Birchall ist Journalistin und Autorin mehrerer Jugendromane, unter anderem von der Bestsellerserie „Plötzlich It-Girl“. Sie ist ein großer Fan von „Sex Education“ und wenn sie nicht gerade am Schreibtisch sitzt, rennt sie im Park ihrem Hund Bono hinterher, während er seinen Erzfeinden nachjagt: Eichhörnchen.

Weitere Werke

  • Plötzlich It-Girl
  • Find the Girl
  • Mein Leben im Hotel Royal
  • Emma Charming

uvm.

Wie mir Der Roadtrip. SEX EDUCATION gefallen hat

Ich bin ein großer Fan der Serie und habe sie nur so gesuchtet. Eine absolute Empfehlung von mir. Dementsprechend habe ich mich auch auf das Buch gefreut! Ein Special-Abenteuer mit den Protagonisten der Serie.

Über die Cover Gestaltung

Mir gefällt das Cover ganz gut. Es ist recht schlicht gestaltet, große Typografie, auffällige Farben und ein großes Bild der Protagonisten. Es ist nicht sehr auffällig oder großartig gestaltet, aber doch ganz süß gemacht. Was mich irritiert sind die Buchstaben hinter den Figuren. Was hinter ihnen steht kann man gar nicht lesen. Wer die Serie kennt, kann es sich denken und auch auf der Rückseite wird es nochmal wiederholt, dennoch finde ich es eben auf dem Cover selbst ziemich unnötig und einfach nur verwirrend.

Bewertung: 3 von 5.
Der Roadtrip Sex Education von Katy Birchall
Mein Exemplar von Der Roadtrip Sex Education von Katy Birchall

Über den Schreibstil

Die Autorin hat einen ganz wunderbaren, spannenden und vor allem lebendigen Schreibstil. Ich hatte richtiges Kopfkino beim lesen. Besonders cool fand ich, dass sie so viele Details aus der Serie mit eingebracht hat. Einfach genial! Ich konnte mir also richtig gut vorstellen, wie die Schauspieler das Spielen.

Bewertung: 5 von 5.

»Diesel«, wiederholte Amy, während sie auf dem Wagen zeigte. »Ich habe die Zapfpistole für Benzin genommen. Was ziemlich merkwürdig ist, weil ich neulich genau davon geträumt habe, allerdings war es kein Auto, sondern ein Kamel.«
»Du hast ein Kamel mit Benzin getankt?«, erkundigte sich Eric, der angewidert die Nase rümpfte.
– Seite 47

Über die Charaktere

Die Figuren machen die Geschichte immer erst richtig lebendig. Das hat die Autorin hier einfach grandios hinbekommen. Die Protagonisten kennen wir ja bereits aus der Serie. Falls du die noch nicht gesehen hast, hier nochmal eine kleine Beschreibung.

Die Protagonisten von SEX EDUCATION

Maeve ist wie in der Serie, die Vorlaute und Schlagfertige, Selbstbewusste und Eigenständige junge Frau. Sie wurde von vielen, darunter eben auch ihr Bruder, ständig verletzt und allein gelassen und hat gelernt, niemandem zu vertrauen. Das merkt man im Verlauf des Buchs auch stark. Megagut fand ich auch, dass die Autorin einfach viele Details und Kleinigkeiten aus der Serie übernommen hat, wie beispielsweise Maeves Angewohnheit an ihrem Daumennagel zu knabbern. Das hat das Ganze umso lebendiger gemacht!

Als Maeve an ihrem Daumennagel knabbert, ohne Otis anzusehen, bemerkt er die Stellenanzeige.
– Seite 10

Otis ist ein junger, sehr intelligenter und therapeutisch sehr begabter junger Mann, der aber auch einige komplexe hat. Leider wird darauf gar nicht so eingegangen, also wenn man die Serie nicht kennt, kann man sich gar kein so gutes Bild von ihm machen. Dennoch konnte ich mir auch bei ihm sehr gut vorstellen, wie der Schauspieler das Ganze spielt. Einfach mega.

Eric kann man am besten so beschreiben: Bunt, laut und wild. Er ist ein wunderbarer queerer Charakter, der auch in diesem Buch wieder seine unschlagbaren Momente hat.

Aimee hat mich in diesem Buch etwas genervt, aber nur minimal, ansonsten muss man sie einfach lieb haben. Sie ist einfach süß und ziemlich verwirrt und, ja vielleicht auch nicht die hellste Leuchte. Aber sie hat einfach ein großes Herz und ist so eine gute Freundin. Mit ihren schrägen und lustigen Anekdoten, hat sie mich immer wieder zum schmunzeln gebracht.

Die Nebenfiguren von SEX EDUCATION

Die Nebenfiguren haben mir auch sehr gut gefallen. Jean und Sean kennt man ja ebenfalls aus der Serie. Jean ist Otis Mutter. Sie wird im Buch nur ab und an nebensächlich erwähnt, weil sie Otis mal wieder auf den Keks geht. Und Sean ist Maeves Bruder, der mal wieder in der Klemme steckt.

Tabetha und ihre Crew haben mir auch ganz gut gefallen. Die Gruppe war unglaublich vielfältig, dennoch war nicht zu übersehen, wie toxisch diese Freundesgruppe einfach ist.

Bewertung: 5 von 5.

Über die Handlung

Der Einstieg in das Buch war perfekt. Eben wie in der Serie selbst. Ein dirkter Einstieg ins Geschehen. Allerdings bekommt man die Figuren an sich gar nicht wirklich vorgestellt. Mir kam es also vor, als wäre es eine Vorraussetzung, dass man die Serie gesehen hat.

Wobei man das Buch an sich von der Handlung her auch gut ohne die Serie gesehen zu haben, lesen kann.

Es wird auf jeden Fall schnell spannend und vor allem Lustig – Dank Aimee und Eric.

Der weiter Verlauf des Buchs ist sehr kurzweilige und unterhaltsam, aber auch recht vorhersehbar. Es gab also keine wirklichen Wendungen und etwas wenig Spannung. Ich muss auch ehrlich sagen, es gab nicht mal eine schöne Lovestory nebenher. Es ging einfach nur um das Verbrechen und darum das ganze Aufzuklären.

Ganz cool zum Schluss war die Auflösung des Falls, was mir nochmal sehr gut gefallen hat und auch die Spannung nochmal angehoben hat.

Bewertung: 3 von 5.

Mein Fazit

Ein tolles Special für Fans. Beinah ebenso witzig und unterhaltsam wie die Serie. Ich hatte richtig Kopfkino beim lesen!

Gesamt

Bewertung: 4 von 5.
Signatur der Autorin
Weitere Leserstimmen zu Der Roadtrip. Sex Education.

Du hast eine Rezension zu diesem Buch verfasst? Schreib mir in die Kommentare und hinterlasse deinen Link! Dann verlinke ich deine Rezi sehr gerne ebenfalls hier im Beitrag.

*Affilliate Links

Hope

Hi! Ich bin Hope, 20 Jahre alt und bereits seit 2016 als Bloggerin aktiv. Some facts: Slytherin Girl | Coffee addicted | Ultimate Bias: Lee Taemin

«

»

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: