Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Der Countdown-Killer

Werbung

Hi!
Schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.

Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Grandioser Aufbau und fesselnde Handlung – Absolut Lesenswert

Infos zum Buch

Autor: Amy Suiter Clarke
Verlag: Fischer Scherz
Seitenanzahl: 432
Preis: 15,00 € [Paperback] 12,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-651-00090-2
Erschienen am 24.Februar 2021

Buch kaufen

Amazon

Hugendubel

Thalia

buecher.de

Erster Satz

Ellen Voice-Over: Minnesota ist bekannt für seine Kälte.

Darum geht es

Elle macht einen erfolgreichen True Crime Podcast, indem sie versucht, alte Fälle aufzuklären. Mit ihrem Podcast begeistert sie Tausende Zuschauer, zieht jedoch auch jede Menge Trolle an. Als sie sich den Fall des Countdown-Killers annimmt, ahnt sie nicht, dass sie sich damit selbst in schreckliche Gefahr bringt. Nach zwanzig Jahren ist in diesem Fall noch niemand weitergekommen, doch Elle hat einen persönlichen Bezug zu dem Killer. Schnell findet sie neue spuren und bringt den Fall wieder ins Gedächtnis der Gesellschaft. Und dann, plötzlich verschwindet wieder ein junges Mädchen. Eines, dass perfekt in das Schema des Countdown Killers passt. Elle ist fest davon überzeugt, dass er es ist. Doch kaum einer glaubt ihr.Die Polizei denkt, dass sie, nachdem sie sich so intensiv mit diesem Fall beschäftigt hat, dass sie zu viel Dinge in die aktuelle Lage hineininterpretiert. Doch dann verschwindet noch ein Mädchen. Es scheint, als würde der Countdown fortgesetzt werden. Handelt es sich hierbei wirklich um den richtigen Countdown-Killer, oder ist es nur ein Nachahmungstäter? So oder so, das Leben der Kinder steht auf den Spiel und nur Elle kann diesen Fall lösen.

Über Amy Suiter Clarke

Amy Suiter Clarke verschlingt True-Crime-Podcasts und liebt es, immer wieder neue zu entdecken. Was lag da näher, als eine Podcasterin zur Hauptfigur ihres Thrillers zu machen, die eine spektakuläre Mordserie aufklären will. Wenn Amy Suiter Clarke nicht gerade wahren Verbrechen auf der Spur ist, reist sie gerne. Sie wuchs in einer Kleinstadt in Minnesota auf, studierte später in Minneapolis und London und lebt heute in Melbourne. »Der Countdown-Killer – Nur du kannst ihn finden« ist ihr erster Roman.

Wie es mir gefallen hat

Der Klappentext des Buch hat mich unheimlich neugierig gemacht. Die Idee fand ich genial und sie klang sehr vielversprechend! Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Über die Cover Gestaltung

Auch wenn mir die Farbe nicht wirklich gefällt, ist das Cover doch echt genial gestaltet. Darauf zu sehen die Blume, mit deren Samen der Countdown Killer seine Opfer vergiftete. Eine dezente Anspielung auf die Handlung, die man nur versteht, wenn man Ahnung von Pflanzen hat. Gefällt mir sehr gut.

Was besonders aufmerksamkeit erregt ist der Kontrast zur Schrift. Sie sticht einfach sofort ins Auge und hebt sich gut vom Hintergrund ab. Die Farbkombination trifft zwar wie gesagt, nicht mein Geschmack, aber dennoch gefällt mir das Cover sehr gut.

Bewertung: 5 von 5.

Über den Schreibstil

Fesselnd, Abwechslungsreich und mal etwas ganz neues. Die Autorin hat mich mit ihrem Debutroman komplett von sich überzeugt. Ihr Stil hat mich sofort ans Buch gefesselt und ließ mich auch bis zum Ende nicht mehr los. Sie hat es geschafft, mich komplett ins Buch zu ziehen und mit den Protagonisten mitzufiebern. Ihr Schreibstil ließ mich richtig abtauchen.

Bewertung: 5 von 5.

»Die Gene liefern die Munition, Persönlichkeit und Psyche peilen das Ziel an, und die Erfahrungen betätigen den Abzug.« Es brauch eine spezielle, explosive Mischung von Umständen, um jemanden zum Serienmörder zu machen.
– Seite 181

Über die Charaktere

Elle ist eine wunderbare Protagonistin. Es dauert, bis man genau weiß, mit wem man es eigentlich zu tun hat. Erst nach und nach erfährt man alles von ihr. Trotzdem war sie mir von Beginn an so sympathisch. Sie ist ehrgeizig, engagiert, stark, selbstbewusst und mitfühlend. Aber auch sie hat ihre Ecken und Kanten, was auch von ihrer schrecklichen Kindheit herrührt. Sie möchte die Männer zur Rechenschaft ziehen, die mit ihren Verbrechen davon kamen. Deshalb startete sie ihren Podcast Justice Delayed. Elle ist verdammt klug und eine geniale Ermittlerin.

Martíne ist mir einer der liebsten Nebenfiguren gewesen. Die Beziehung zwischen ihm und seiner Frau Elle war einfach wunderbar romantisch. Sie gab dem Buch etwas schönes.

Natalie ist mir, mit ihrer offenen, selbstbewussten und aufgedreht neugierigen Art sofort ans Herz gewachsen. Sie war meine liebste Nebenfigur.

Bewertung: 5 von 5.

Über die Handlung

Einfach genial. Ich weiß nicht, ob ich schon die richtigen Worte für dieses Buch finde, aber ich probier es einfach mal.

Das Buch hat mir verdammt gut gefallen. Schon der Einstieg fiel mir sehr leicht. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen. Der Aufbau der Handlung war einfach nur genial. Durch den Wechsel der Schreibstile, zwischen einem Dialog und der Erzählung, war das Buch sehr abwechslungreich. Es wurde nie langweilig. In der Podcast Sequenzen bekam man viel Hintergrund Infos, versteckt in den Dialogen, während man in den Erzählungen nochmal andere Infos zum aktuellen Fall, sowie Einblicke in das Leben der Protagonistin bekommt.

Gegen Ende baute die Autorin nochmal Spannung auf, dadurch, dass sie weitere Erzählperspektiven hinzufügte. So bekam man zum Beispiel einen Einblick in die Gedanken des Entführten Mädchens.

Hin und wieder waren auch Rückblenden in der Handlung, was ebenfalls noch für abwechslung sorgte und dafür, dass man genau die richtigen Infos zur richtigen Zeit bekam. Dabei hat die Autorin die ganze Zeit darauf geachtet, dass der Leser bis zum Schluss nicht genau weiß, was los ist. So konnte man sich nach und nach selbst ein Bild dazu machen, Vermutungen anstellen und darüber philosophieren, wie alles zusammenhängt.

Das war einfach klasse aufgebaut und hat mega Spaß gemacht es zu lesen. Es wurde an keiner Stelle langatmig oder gar langweilig. Mir das es mega gut gefallen und ich kann das Buch auch nur weiterempfehlen. Ganz wunderbar fand ich auch, dass Clarke hier auf wichtige gesellschaftliche Missstände aufmerksam gemacht hat. Themen wie Cyber Mobbing und Sexismus sind mir besonders aufgefallen.

Triggerwarnung

Für schwache nerven ist es allerdings nichts, auch wenn jetzt keine richtig Brutalen Szenen dabei waren, ist es doch ein Thema, dass einem ganz schön nahe gehen kann. Kindesmisshandlung ist immer schlimm und nicht leicht zu verkraften.

Bewertung: 5 von 5.

Fazit

Einer der genialsten Debutromane den ich gelesen habe! Spannend bis zum Schluss. Das Buch hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Ganz klare Lesempfehlung für Thriller Fans!

Gesamt

Bewertung: 5 von 5.
Weitere Thriller
Weitere Leserstimmen

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: