Search here...
TOP
Gedanken

Die Invasion der Glitzer Herzen

Hi!
Schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.

Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Invasion von Glitzer Herzen oder anders gesagt, mein Geburtstag

Vorfreude. Aufregung. Am 18. März hatte ich Geburtstag. Schon die Tage zuvor stieg die Begeisterung udn Aufregung. Meine Schwester arbeitete fleißig an meiner Deko, die letzten Geschenke wurden verpackt und der Kuchen natürlich noch gebacken. Meine Schwester, die gerne Konditorin werden würde, widmete sich dieser Aufgabe mit größter Freude und all ihrer Aufmerksamkeit. Darunter litt leider die Fahrschule und noch manch anderes. Und dann, endlich, der große Tag war da.

Bei uns werden Geburtstage immer gefeiert und wir geben uns immer besonders viel Mühe beim dekorieren. Eine Tradtition, die sich bei meiner Familie irgendwie eingeschlichen hat ist, dass wir den Frühstückstisch immer nach einem bestimmten Thema dekorieren. Mit den Jahren haben wir daraus eine kleine Challenge gemacht, wer die coolsten Tische gestaltet. By the way, meine Geburtstagstische waren bis dato immer am coolsten. Die Themen gehen über verschiedene Fandoms, wie Harry Potter oder Herr der Ringe, bis hin zu bestimmten Themen Gebieten, die wir besonders mögen, wie zB. Basketball für meinen Bruder.

In den letzten Tagen und Wochen, nein vermutlich sogar Monaten, habe ich wieder richtig oft die Filme von Studio Ghibli geschaut. Ich bin so ein Fan dieser Animes.

Meine Lieblings Filme sind

  • Mein Nachbar Totoro
  • Chihiros Reise ins Zauberland
  • Das wandelnde Schloss
  • Kikis Kleiner Lieferservice

Ich kenne die Filme seit meiner Kindheit. Meine Geschwister und ich haben diese immer gerne gemeinsam geschaut. Die Einzige, die noch immer so begeistert von Animes und vor allem auch von den Ghibli Filmen ist, bin ich. Und ganz passend zu diesem Thema, hat meine Familie auch dieses Jahr meinen Tisch dekoriert. Mit einem Regenschirm an der Decke (passend zu mein Nachbar Totoro) und einer Tischdecke mit Meeres Motiv, auf dem ein Zug entlang fährt (passend zu Chihiros Reise ins Zauberland). Am Regenschirm hingen auch noch so wundervolle Holzscheiben, auf die meine Schwester die verschiedenen Charaktere aus den Filmen gezeichnet hat. So wundervoll. Ich habe mich megagefreut.

Die Geschenke waren dann auch passend zum Thema. Ich bekam die drei Bücher der Howl Saga von Diana Wynne Jones aus dem Knaur Verlag, die einfach so wunderschöne Cover haben. Dazu bekam ich eine Spardose vom Ohngesicht, der die Münzen verschlingt und einen wunderschönes, selbstgemaltes Bild von Totoro auf Glas, in einem Rahmen. Dazu noch Kleinigkeiten wie einen Tankgutschein, einen Thalia Gutschein und eine super süße, mini Totoro Thermoskanne. Ich bin so verliebt!

Dieses Jahr habe ich mir selbst auch noch ein Geschenk gemacht und mir bei Medimops für knapp 100 € ein paar neue Bücher bestellt. Diese Bücher durfte ich dann auch am Geburtstag erst auspacken.

Bücher, die ich bekommen habe

  • Das wandelnde Schloss
  • Der Palast im Himmel
  • Das Haus der tausend Träume
  • Das Reich der sieben Höfe (auf Empfehlung von Bookstagram)
  • Alpha2 (Manga)
  • Throne of Glass – Die Erwählte (auf Empfehlung von Bookstagram)
  • Warrior Cats – Staffel 4, Band 5 & 6
  • Save You (Hier geht’s zur Rezi von Band 1 der Trilogie)
  • Save Us
  • Eragon Band 1
  • Awekening
  • Die Bullet Journal Methode
  • Timesless Retter der verlorenen Zeit
  • Midnight Rain (Manga)
  • Coyote (Manga)
  • On Doorstep (Manga)

Damit ist mein Bücherregal langsam mal wieder voll und mein SUB schon wieder höher geworden. Hoppla. Aber ich bereue nichts!

An sich ist mein Geburtstag also wieder wundervoll verlaufen. Den Morgen verbrachte ich mit der Familie. Wir frühstückten, gingen dann Gassi und meine Schwester und ich haben eine Folge (oder auch mehrere) Supernatural geschaut. Dann hab ich mich schon fertig gemacht, denn ich hatte ein Bewerbungsgespräch. Mittags sind meine Eltern und ich dann los gedüst, nach Würzburg. Die Stadt, die ich einfach unglaublich vermisst hatte. Als ich in der Ausbildung war, war ich ja regelmäßig in Würzburg in der Berufsschule. Ich hab also viel Zeit dort verbracht und mich echt in diese Stadt verliebt. Manchmal kam es mir vor, als wäre ich die einzige unter den Azubis im Betrieb gewesen, die die Zeit dort immer sehr genossen hat.

Aber jetzt zurück zum Gespräch. Ich habe mich für eine zweite Ausbildung beim Hugendubel beworben. Da mich der Beruf des Buchhändlers schon immer interessiert hat, dachte ich, ich könnte damit ja jetzt anfangen. Am Donnerstag stellte ich mich dann vor. Ich hatte ein ganz wunderbares Gespräch mit den beiden Fillialleitern. Vom Gefühl her lief es sehr gut, ich bin also gespannt, wie die Rückmeldung dann sein wird. Drück mir die Daumen!

Kurzer Aufenthalt, aber ein Frojo darf nicht fehlen

Ich war leider nicht all zu lange in Würzburg, da mein Vater noch arbeiten musste. Dementsprechend schnell mussten wir auch zurück. Dennoch habe ich mir einen kleinen abstecher zum YOMARO genehmigt. Den besten Frojo Laden, den es gibt. Wobei ich leider auch nur den kenne. Ich hab mir also einen Frojo Shake geholt und bin dann gemütlich zurück zu meinen Eltern gelaufen, die bereits im Auto gewartet haben.

Besucht YOMARO mal

Wir kamen dann spät zurück, etwa um 17 Uhr waren wir wieder daheim. Am Abend haben wir noch Essen bestellt und den Film „Adèle und das Geheimnis des Pharaos“ geschaut. Ein sehr empfehlenswerter Film, den es auf Amazon Prime in einem der Channel gibt. In welchen genau, kann ich nicht sagen.

Das war’s soweit zu meinem kleinen Einblick in meinen Geburtstag. Auf Instagram habe ich noch ein kleines REEL hochgeladen, in dem du meine Neuzugänge nochmal siehst.

Vielen Lieben Dank, dass du den Beitrag gelesen hast.

Hier geht es zum REEL

«

»

2 COMMENTS

  • Johanna

    Alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag 🥰🤗 Und viel Spaß mit den neuen Büchern!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: