Search here...
TOP
Bücher Lesen Rezensionen

REVIEW ~ Mit dem Herzen siehst du mehr

Werbung

Hi! Wie schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast.
Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Mit dem Herzen siehst du mehr – Buddhistische Weisheitsgeschichten und Meditationen über die Kraft des Mitgefühls

Inspirierend und berreichernd

Infos zum Buch

Autor: Aljoscha Long und Ronald Schweppe
Verlag: Lotos
Seitenanzahl: 256
Preis: 18,00 € [Hardcover] 13,99 € [eBook]
ISBN: 978-3-7787-8293-4
Erscheinungsdatum: 23. November 2020

Buch Kaufen

Amazon

Hugendubel

Thalia

buecher.de

Darum geht es

Dieses kleine Buch handelt von den buddhistischen Glaubenssätzen, von den drei Giften, die unseren Geist kränken und Mitgefühl. Die Autoren gehen auf den Unterschied zwischen Mitgefühl und Mitleid ein. Sie erklären das wesentliche zum Thema und schmücken die fachlichen Worte mit interessanten, inspirierenden, buddhistischen Weisheitsgeschichten. Sie zeigen die Wirkung von Mitgefühl auf unsere Gesellschaft auf und das alles unter beleg wissenschaftlicher Studien. Zudem erklären Sie anhand kleiner Übungen und Meditationen wie man sein Mitgefühl schult.

Das Cover

Einfach perfekt für dieses Buch. Harmonisch, stilvoll und ein echter Blickfang. Lediglich die Typografie störte mich etwas. Die Abstufung des Untertitels gefällt mir nicht so gut. Durch die Linienführung abwärts wirkt das ein wenig negativ, aber beim nähern betrachten lässt sich das bei dem Titel nicht unbedingt vermeiden.

Eine buddhistische Weisheitsgeschichte

Die zwei Wölfe

Ein kleiner Indianerjunge sitzt mit seinem Großvater am Feuer und fragt ihn, warum Gefühle so unberechenbar sind – warum er sich manchmal über alles ärgert, während er zu anderen Zeiten voller Freude ist.
Der Großvater antwortet:“Seit Anbeginn der Welt leben im Herzen eines jeden Menschen zwei Wölfe. Der eine ist weiß udn strahl wie die Mittagssonne, der andere ist schwarz wie die mondlose Nacht. Erbittert kämpfen beide miteinander. Der schwarze Wolf fletscht die Zähne, er droht und knurrt und beißt, er ist rachsüchtig, grausam und gierig. Der weiße Wolf aber ist klug, sanft und liebevoll. Er liebt die Menschen und ist gütig und weise.“
Lange blickte der Indianerjunge in die Glut des erlöschenden Feuers. Schließlich fragt er leise: „Großvater – welcher der beiden Wölfe wird gewinnen?“
„Der, den du fütterst“, antwortet der Alte.

Der Schreibstil

Der Schreibstil der beiden Autoren hat mir gut gefallen. Das Buch ließ sich angenehm lesen und war leicht verständlich. Der Stil war spannend und interessant. Durch die Abwechslung zwischen dem fachlichen, den buddhistischen Geschichten und den Meditationen wird es nicht langweilig.

Über die Autoren

Aljoscha Long

Aljoscha A. Long ist Diplom-Psychologe und Autor. Gemeinsam mit R. Schweppe gründete er das Institut für Personale Integration. Er ist Mitglied von Mensa e. V. und Kampfkunstlehrer. Verheiratet mit der chinesischen Schriftstellerin Long Fei lebt er abwechselnd in Canton und München.

Quelle: randomhouse.de

Wer Hass versprüht, vergiftet nicht nur die äußere Welt und die Gemeinschaft, sondern auch seine innere Welt.
– Seite 62

Ronald Schweppe

Ronald P. Schweppe ist Orchestermusiker und Autor zahlreicher Bücher im Bereich Psychologie und Spiritualität. Ausbildung in NLP, langjährige Beschäftigung mit fernöstlicher Philosophie und Zen-Buddhismus. Er ist in Funk und Fernsehen als Experte für Meditation und MBSR bekannt und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in München.

Quelle: randomhouse.de

Wie ich das Buch finde

Ein ganz wunderbares Buch, dass ich jedem nur ans Herz legen kann. Es ist so bereichernd.

Abwechslungsreich, spannend, inspirierend

Grade durch meine Einweihung in den ersten Reiki Grad habe ich großes interesse an Literatur aus diesem Genre. Dieses Buch ist mir besonders wegen des schönen Covers ins Auge gefallen und hat dadurch mein Interesse geweckt.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist eben wie Abwechslungsreich es ist. Das ist ist mir grade bei eher sachlichen Büchern wichtig, damit es nicht zu trocken ist. Das war hier nicht der Fall. Durch den wechsel zwischen Fachlichem, den buddhistischen Geschichten und den verschiedenen Übungen ist es den Autoren gut gelungen spannung in das Buch zu bringen.

Der angenehme Schreibstil der Autoren hat ebenfalls dazu beigetragen, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Es hat mir wirklich Spaß gemacht es zu lesen und das nicht nur, weil die Autoren auch etwas witz mit eingebracht haben.

Wo der Einzelne machtlos ist, können wir als Gemeinschaft immer noch vieles verändern.
– Seite 207

Solche Bücher wachsen mir immer schnell ans Herz. Sie zeigen einmal mehr die Schwierigkeiten und Probleme unserer Gesellschaft auf, bieten jedoch im selben Zug auch eine einfache Lösung. Ich philosophiere immer gern mit meiner Familie darüber, was der Menschheit fehlt. Mitgefühl ist wohl die beste Antwort. In ihrem Buch gehen die beiden Autoren eben genau darauf ein und zeigen, wie weitläufig diese Thematik geht. Es ist einfach unheimlich interessant.

Fazit

Ein ganz wunderbares, inspirierendes und vor allem bereicherndes Buch. Es lohnt sich für wirklich jeden mal einen Blick hinein zu werfen.

Bewertung

Bewertung: 5 von 5.

Mögest du, lieber Leser, glücklich und geborgen sein.
Mögest du in Leichtigkeit leben.
Mögest du friedvoll sein.
Möge dein Herz weit geöffnet sein für alle Wesen und für dich selbst.

Signatur der Autorin

Weitere Leserstimmen

«

»

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: