{Rezension} Entflammte Herzen

Hi!
Schön das du zurück auf meinen Blog gefunden hast. Ich freu mich, dass du hier bist und wünsch dir Viel Spaß beim Lesen.

Werbung

Entflammte Herzen – Chroniken der Elementarmagie

Anfangs etwas langatmig, aber doch sehr spannend.

Infos zum Buch

Autor: Alissa Sky
Verlag: Dead Soft Verlag
Seitenanzahl: 180
Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3960892779
Erschienen am 19. Februar 2019

Inhalt

Um sich an Prinz Cedric zu rächen, der ihn einst schroff abwies, überschreitet Fürstensohn Alastair die Grenzen jeglichen Anstands und nimmt sich, was er immer wollte: Cedrics Körper. Als er die wahren Gründe für dessen Abweisung erfährt, scheint es für ihre Liebe bereits zu spät. Sind die Flammen der Liebe aber jemals wirklich erloschen? Und wieviel kann ein Herz ertragen, ehe es endgültig zerbricht?

Cover

Das Cover hat mir leider ganz und gar nicht gefallen. Irgendwie sehe ich auch nicht den Zusammenhang zum Inhalt des Buchs. Die Zeichnung ist ganz süß, aber gefällt mir vom Stil her nicht ganz so gut.

Schreibstil

Es hat etwas gedauert, bis ich mich mit dem Schreibstil der Autorin angefreundet habe. Ich fand ihn zu beginn recht langatmig und schwer zu lesen. Das waren aber lediglich die ersten paar Seiten. Ich hab mich dann doch schnell an den Stil gewöhnt und ihn lieben gerlernt. Die Autorin schreibt sehr lebendig und rustikal, was mir sehr gut gefallen hat.

Meine Meinung

Der Klappentext des Buchs hat mich neugierig gemacht. Der Einstieg in die Geschichte ist mir aber leider nicht leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin wirkte anfang sehr schwierig und unverständlich. Ich musste Sätze mehrmals lesen, bis ich verstanden habe was da steht. Daher kam ich auch nur langsam voran.

Nach den ersten Kapiteln hab ich mich dann so langsam doch noch mit dem Schreibstil angefreundet und richtig gefallen daran gefunden. Die Autorin schreibt sehr rustikal, was gut zur Geschichte und der Zeit in der diese spielt passt. Außerdem beschreibt sie das Geschehen lebendig, sodass man sich genau vorstellen kann was passiert.

Auch die Protagonisten haben mir gut gefallen. Wobei ich auch da anfangs meine Probleme hatte.

Cedric ist ein mutiger, stolzer Prinz und ein liebender Bruder, der seinen Körper hergibt, um seine Schwester zu schützen. Zu Beginn der Story war er mir aber irgendwie doch etwas zu verweichlicht. Im Laufe der Geschichte wurde er mir dann aber sympathischer. Besonders zum Ende hin. Als er endlich zu seinen Gefühlen gestanden hat.

Alastair hat mir gut gefallen. Er war ein starker, dominanter Fürstensohn, der pflichtbewusst seine Aufgaben erledigte und in abwesenheit seines Vater regierte. Ich fand es süß, wie viel Mühe er sich gegeben hat, um Cedrics Herz zurück zu gewinnen.

Vortinger war mir der Liebste. Er war mir von anfang an sympatisch. Ich fand es super, wie er seinen älteren Bruder Alastair respektierte und wie er ihm zur Seite stand, egal was war. Und das trotz seiner Stärke und Kraft. Er war Alastair weit überlegen.

Die Handlung war dann leider nicht ganz so gut und wurde erst gegen Ende richtig spannend. Es hat sich zu Beginn leider sehr gezogen. Da war es auch echt gut, dass das Buch nur so wenige Seiten hatte.

Fazit

Ein kurzer, anfangs etwas langatmiger aber schließlich doch sehr spannender Gay Fantasy Roman.

Bewertung

Bewertung: 3 von 5.

Verbreite meinen Post

About Author

hopesuniverse

Bloggerin aus Bayern, 19 Jahre alt, Designerin und Fotografin

Werbung

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.