{Rezension} Palace of Silk

Werbung
        <h1>Palace of Silk</h1>     
        <h3><b>Review:</b> Eine fesselnde

Fortsetzung der Reihe


Info
Kaufen
Info
Titel: Palace Of Silk – Die Verräterin
Autor: C.E. Bernard
Verlag: penhaligon
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3-7645-3197-3
Preis: 14,00 €

Erschienen am  29. Mai 2018
Kaufen
Verlag
Thalia
Hugendubel

Klappentext

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?

Cover

Das Cover ist ebenso atemberaubend und schön wie das Cover des ersten Bands. Es ist im selben Design, in einer anderen Farbe. Das rote Band der Feuerseide wird auch hier weitergeführt. 

Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist einfach super toll. Fesselnd, lebendig, einfach atemberaubend. Sie ist eine fantastische Schreiberin und hat mich nicht enttäuscht. 

Halte deinen Geist immer offen

Palace of Silk

Autor

C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben, schreibt fürs Fernsehen und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company. Zurzeit arbeitet sie an einer neuen fantastischen Trilogie.

Meine Meinung

Der zweite Band der Reihe hat mich leider nicht von Beginn an gefesselt. Der erste Band war definitiv wesentlich spannender und fesselnder. 
Ich habe etwas gebraucht, um wieder in die Geschichte zu finden. 

Der Schauplatz

Paris als Schauplatz hat mir nicht so gut gefallen wie London, da ich London einfach interessanter fand. Schön fand ich jedoch, dass die Beziehung zu Rea’s Bruder mehr beschrieben wird als im Ersten Band. Aber vor allem die Beziehung zwischen Rea und Robin ist mir irgendwie ein wenig auf die Nerven gegangen. Ich konnte die Liebe zwischen den beiden leider nicht mehr Nachvollziehen.  

Schleppender Einstieg

Die Handlung um die Magdalenen fand ich noch immer wirklich interessant. Leider war nur der Einstieg sehr schleppend und es ist einfach nicht viel spannendes passiert. 

Dafür fand ich die Entwicklung von Nino und den Nebencharakteren Blanc, René und dem Comten sehr faszinierend und schön mit zu verfolgen. Ich habe mit ihnen von Anfang an mitgefierbert. 

Das Buch endet mit einem Cliffhanger und lässt einen ein wenig Neugierig auf den nächsten Band zurück. 

Fazit

Leider bekommt das Buch von mir nur 3 von  5 Sternen. Es hat mich einfach nicht so gefesselt wie der erste Band, der einfach ein fantastischer Einstieg in diese Welt war. 

        <h4>Bewertung</h4>      
                    <i>&#xE934;</i><i>&#xE934;</i><i>&#xE934;</i><i>&#xE934;</i><i>&#xE934;</i> 3/5

About Author

hopesuniverse

Bloggerin aus Bayern, 19 Jahre alt, Designerin und Fotografin

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.