{Vorgestellt} Leos Universum

Vorgestellt

        <h3><b>Blogger:</b> Leo von LEOS uNIVERSUM</h3>     
    Hey ihr Lieben und Herzlich Willkommen zurück auf meinem Blog,

Wie versprochen: Das Interview mit der lieben Leo von Leos Universum.

Zur Person

Leonie, die von allen aber nur Leo genannt wird, ist eine junge Bloggerin, die mir in einer Insta-Story des Arena Verlags aufgefallen ist. Sie wirkt auf den ersten Blick vielleicht noch recht jung, doch selbst nur übers Schreiben fiel mir auf, dass Sie wohl schon Erwachsener ist als ich. 
In der E-Mail erzählt Sie mir, dass bei Ihr bereits im Alter von 8 Jahren, ein geistiges Alter von 13-15 festgestellt wurde. Bereits in ihrer ersten Woche in der Schule, erkannte Ihre Lehrerin ihre Begabung. Nach nur 9 Woche hatte Sie den Stoff der ersten Klasse durch und wurde prompt in die 2. Klasse geschickt. Ich muss ehrlich sagen, schon nach den ersten Zeilen, die ich von Ihrer Mail gelesen habe, war ich um so mehr beeindruckt von Ihr. 

Übrigens: Leo brachte sich selbst das Lesen bei und das innerhalb von drei Wochen.  

Meine Fragen an Sie

Frage 1: Wie lange besteht dein Blog schon?

Leo: Seit etwas mehr als einem Jahr.

Frage 2: Blogstatistiken

Leo: Ehrlich? Keine Ahnung! Da ich das alles just for fun mache, schaue ich da überhaupt nicht danach. Ich habe mal vor Ewigkeiten die Zahlen den Verlagen durchgegeben, da ich mich als Blogger listen lassen wollte. Jetzt brauche ich keine Zahlen mehr. Ich würde das Ganze auch nur für mich allein machen, bin aber froh, wenn ich ab und zu mal den einen oder anderen unterhalten oder gar belustigen kann (s. hierzu meine Insta-Storys, wenn ich mal wieder meine witzige Phase habe).

Frage 3: Über was schreibst du alles?

Leo: Mittlerweile sind es sehr viele Rezensionen, aber eigentlich sehe ich mich eher im journalistischen Bereich. Keine Ahnung, wie und wohin sich das Ganze eines Tages entwickelt.

Frage 4: Wie kamst du dazu, einen Blog zu schreiben?

Leo: Purer Zufall. Zuerst kam Instagram und da Verlage meistens nur Rezensionsexemplare hergeben, wenn man einen Blog hat, musste der auch her. Für mich war das eher eine win-win-Geschäftsidee, denn ich spare mir mein Taschengeld und die Verlage erhalten im Gegenzug eine Rezension.

Frage 5: Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?

Leo: Ich will vor allem Kindern und deren Eltern zeigen, dass es sich lohnt, früh mit dem Lesen und Vorlesen anzufangen.
Ja, es gibt die Lesefaulen und Lesemuffel, aber Eltern sollten nicht verzweifeln oder gar aufgeben, es wird die Zeit kommen und das Kind findet das passende Buch. Denn, wenn man erst einmal das passende Buch gefunden hat, dann gibt es kein Halten mehr. Tja, und mein Teil an dem Ganzen ist, dass ich versuche, tolle Bücher so zu präsentieren, dass das Interesse der Kinder und der Eltern geweckt wird.

Frage 6: Erzähl doch mal von deinem schönsten Erlebnis als Blogger/in

Leo: Das kann ich so gar nicht benennen, denn es gibt auch ein Leben vor und neben dem Bloggen.

Ich war bereits vor dem Bloggen Kinderreporterin und mache da noch immer sehr viel. Prägend sind daher die Treffen mit Promis.

Mittlerweile bin ich da aber nicht
mehr gar so aufgeregt und sehe solche Termine tatsächlich eher als Geschäftstermin an.

Etwas privater geht es in der Instagram Community zu. Hier darf ich ab und an auch mal rumblödeln oder mich mit anderen Bloggern austauschen. Es sind ziemlich viele Freaks, die sich da auf Instagram tummeln, aber sehr viele davon sind überraschend nett. Ich habe bereits einige Buchfreundschaften schließen können.

Das ist echt cool, wenn man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann, ohne schräge Blicke zu kassieren. 

Als Bücherwurm wird man vor allem in meinem Alter noch etwas belächelt.

    <p><b>Frage 7: Kannst du dir vorstellen, deinen Blog noch lange weiter zu schreiben?</b>

Leo: Wahrscheinlich nicht ewig. Zumindest wird es in nächster Zeit auf jeden Fall weniger, da ich auch andere Projekte am Start habe.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass Sie bereit war mir ein paar Fragen zu beantworten. Der Kontakt mit Ihr war sehr interessant und ich freue mich sehr, dass Ich Sie ein wenig kennenlernen durfte. 

Das erwartet euch das nächste mal

Im nächsten Beitrag stelle ich euch eine weitere, junge Bookbloggerin vor. 
Genau genommen meine kleine Schwester. Eine offenherzige, sehr talentierte und Kreative Person. 

Vielen Dank für’s Lesen,
Eure

 

        <h2>Hope</h2>
Verbreite meinen Post

About Author

hopesuniverse

Bloggerin aus Bayern, 19 Jahre alt, Designerin und Fotografin

Kommentar verfassen